Empacho-Massage

Inhalt: 

Was ist ein „Empacho“ (sprich Empátscho)?

Es handelt sich dabei um eine Verdauungsstörung, die die Funktionstüchtigkeit des Körpers herabsetzt. Beginnend mit Störungen in Magen und Darm breitet sich die dadurch verursachte Energie-Blockade in andere Teile des Körpers aus. Dies wird damit erklärt, dass der Magen-Darmtrakt mit Bauch, Rücken, Armen und Beinen in unmittelbarer Beziehung steht, da er die Energie für deren Tätigkeit liefert, und sich bei Störungen an andere Gewebe „klebt“.

Welche Symptome deuten auf einen Empacho hin?

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Darmträgheit, weiters Schwäche, Antriebslosigkeit, Schwere und Schmerzen der Beine, Kopfschmerz, Fieber.

Was kann man tun?

Eine spezielle indianische Massagetechnik, die mit vielen Akupressurpunkten, Bindegewebstechniken und Massagetechniken korrespondiert, und verschiedene „Hausmittel“ wird im gesamten Lateinamerikanischen Raum praktiziert und in diesem Kurs beigebracht.

Empacho-Massage ist eine hervorragende ergänzende Methode, um den Energiegewinn und Energiefluss wieder ins Lot zu bringen Sie ist daher unerlässlich für Detox, Leistungssteigerung und eine gut funktionierende Verdauung.

Zeit: 
26.04.2019
Fr. 09:00 - 16:00 Uhr

Voraussetzung: 
Grundkenntnisse in Massage, Shiatsu oder artverwandten Körpertechniken

Kosten: 
Euro 100.- inkl. 20% MwSt, Lehrunterlagen und Lehrgangsbestätigung

Leitung: Mag. Eva Schembera

zur Anmeldung